Kokoswasser und Kokosmilch

Kokoswasser kommt, wie auch die Kokosmilch, aus der Kokosnuss. Kokoswasser wird aus noch grünen und unreifen Kokosnüssen gewonnen. Bei reifen Kokosnüssen ist zwar auch etwas Kokoswasser vorhanden, jedoch je unreifer und jünger eine Kokosnuss ist, desto weniger Fruchtfleisch, aber dagegen umso mehr Kokoswasser befindet sich in einer solchen Kokosnuss. Hierbei kann man von bis zu einem halben Liter pro Nuss ausgehen.

kokoswasser_5

Auch in Europa kann man dieses Wasser in Form eines natürlichen Iso-Drinks in Tetrapacks kaufen. Dieses Wasser stammt häufig aus Kokosnüssen, welche schon nach 6 bis 7 Monaten geerntet werden, während reife Nüsse erst nach 12 bis 14 Monaten abgeerntet werden.

Kalorienamer und fettfreier isotonischer Drink

Dass Fleisch der reifen Kokosnuss ist in der Regel sehr fettreich und liefert somit auch entsprechende Kalorien. Dagegen gilt das fettfreie Kokosnusswasser als kalorienarmes Getränk mit nur ca. 17-20 kcal bei 100 ml. Aufgrund der isotonischen Eigenschaften des Wassers ist es auch ein leckeres Erfrischungsgetränk für sportlich veranlagte Menschen. Auch trägt das Wasser zur natürlichen Verbesserung der Mineralstoffversorgung bei.

Isotonische Getränke werden hauptsächlich von Sportlern getrunken. Unter „isotonisch“ versteht man das Verhältnis von Nährstoffen zu einer Flüssigkeit und dies entspricht ungefähr dem menschlichen Blut. Deshalb wurde in den tropischen Gebieten das Kokoswasser auch manchmal als Blutserumersatz verwendet, weil es zusätzlich auch sauber und steril aus der Nuss heraus kommt.

Wenn man normalen sportlichen Aktivitäten von bis zu einer Stunde nachgeht, reicht auch einfaches Wasser. Wenn man jedoch über einen wesentlich längeren Zeitraum rennt, rudert oder mit dem Fahrrad fährt, kann man einem Leistungsabfall durch die Einnahme von Iso-Getränken zuvorkommen. Hierbei sollte man dann alle 15 bis 20 Minuten ungefähr 150 ml zu sich nehmen. Im Kokoswasser sind alle für ein Iso-Getränk erforderlichen Zusätze enthalten. Die bei anderen künstlichen Iso-Getränken noch zusätzlich beigefügten künstlichen Zusätze fehlen beim Kokoswasser jedoch, wenn man dann reines Kokoswasser mit 100%iger Qualität kauft.
Das Kokoswasser wirkt nicht nur erfrischend, sondern zeitgleich belebend und macht die Aufnahme des Getränks zu einer gelungenen Lösung für viele Sportler, die das Getränk, vor allem nach dem Sport, zu schätzen wissen. Hierfür sorgt ein erhöhter Anteil des Elektrolyts Kalium, dass sich in dem leckeren Kokoswasser befindet und die Eigenschaften des geheimnisvollen Saftes zu unterstreichen weiß. Kein Wunder also, dass die Fans des Wassers stetig wachsen und manche Menschen gar nicht genug von diesem Kokosnusswasser bekommen können. Zum Glück bieten sich heutzutage diverse Lösungen an, um das Kokosnusswasser konsumieren zu können, ohne auf einer einsamen Insel im Pazifik zu leben. Das macht das Kokosnusswasser zu einem rund um gelungenen Produkt.